Händewaschen in Zeiten von Corona


Die tägliche Hygiene und das Händewaschen sind für uns Europäer schon lange eine Selbstverständlichkeit. Doch, obwohl wir in unserer Gesellschaft viel Wert auf Hygiene legen, gehört das häufige Händewaschen seit dem Ausbruch der Corona Pandemie noch mehr in unseren Alltag.


Händewaschen ist super einfach und super effektiv!

Händewaschen hat nicht nur mit dem eigenen Hygieneschutz zu tun. Aktuell sehen wir, dass wir damit auch unsere Mitmenschen schützen können. Regelmäßiges und gründliches Händewaschen bedeutet: Schütze dich selbst und deinen Nächsten.

Richtiges Händewaschen:

1.

Hände unter warmes Wasser halten.

2.

Hände einseifen.

3.

Seife überall verteilen. Alle Finger, Handrücken, Handinnenflächen und Fingerzwischenräume.


4.

Fingerkuppen und -nägel nicht vergessen.

5.

Hände mit der Seife für mindestens 30 Sekunden einreiben und mit warmen Wasser abspülen.

6.

Hände gründlich trocknen – auch die Fingerzwischenräume.



Wichtig: In öffentlichen Toiletten den Wasserhahn mit dem Ellenbogen oder einem Papierhandtuch auf- und zudrehen.



Das richtige Trocknen:

Da sich Mikroorganismen in einer feuchten Umgebung besonders wohlfühlen und sich vermehren, ist es wichtig die Hände gut abzutrocknen. Durch das Trockenreiben werden zusätzlich Keime entfernt.[1]

Die richtige Hygiene:

Der Aberglaube, dass sich die Bakterien bzw. Viren von einem festen Seifenstück schneller übertragen lassen, ist ein Irrtum. Von Flüssigseifen-Spendern ist es zum Beispiel viel wahrscheinlicher, dass sich die Bakterien oder Viren übertragen. Forscher haben das 1988 erforscht. In dieser Studie wurde auf einer festen Seife hochdosierte Keime hinzugefügt. Anschließend wurden damit die Hände, der Testpersonen gewaschen. Ergebnis: Keine Keime wurden übertragen.[2] Wichtig: Die Seifenschalen sollten regelmäßig gereinigt werden und das Seifenstück sollte nach dem Benutzen noch einmal mit Wasser abgespült werden.

Der Umwelt zuliebe:

Die AromaCura Seifen sind frei von Mikroplastik. Sie schützen unsere Meere und unser Klima. Die Umverpackung ist umweltfreundlich und erzeugt somit keinen Kunststoffmüll wie z.B. Seifenspender oder Nachfüllpackungen.

Deiner Haut zuliebe:

Naturseifen spenden der Haut mehr Kraft, da sie rein aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen und somit hautschonender sind.

„AromaCura… schenke Gesundheit.
Schenke sie Dir, Deinen Freunden, Deinen Lieben und Deiner Umwelt.“

 

Eure

Alessandra Hoffmann


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jennifer Bornemann (Donnerstag, 17 Dezember 2020 18:48)

    Sehr gut geschrieben und beschrieben�Gerade die Händehygiene ist so ein wichtiges Thema.
    Geringer Aufwand mit großer Wirkung...

Wir sind für Sie da

Sie haben eine Frage oder möchten sich persönlich beraten lassen?

Dann nutzen Sie unser Kontaktformular, wir melden uns umgehend bei Ihnen.